TA-Weiterbildung
in HAMBURG
zur Transaktionsanalytischen Beraterin/
zum Transaktionsanalytischen Berater nach Richtlinien der DGTA

Dauer: 2 Jahre
10 Weiterbildungseinheiten pro Jahr à 2 Tage, Kosten: 320,00 Euro pro Einheit (MwSt. -befreit)
Freitags von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Samstags von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Zielgruppe:
-Menschen in beratenden Tätigkeiten
-Kinder- und Jugendhilfe
-Pädagogen
-Ärzte und Psychologen
-Ambulante Hilfen
-Pflegepersonal
-Personalentwickler
-Führungskräfte aus allen Bereichen
-Alle, die ein Anwendungsfeld für Transaktionsanalyse mitbringen

Ziele und Inhalte der Weiterbildung:
Beratungskompetenz erwerben in Richtung:
-Theorievermittlung von Transaktionsanalyse
-Relationalitätstheorien
-Beratungskonzepte
-Beziehungsmuster
-Umgang mit emotionalen Konflikten
-Beziehungsgestalten im professionell beratendem Kontakt
-Grenzen erkennen in der Beratung
-Rollenklarheit
-professionelle Abgrenzung von Problemen und Nöten
-Empathie, Ethik und Vertragsklarheit
-Selbstreflektion

Neben der 2-jährigen  Ausbildung zum TA-Berater gibt es noch die 5-6 jährige zum Transaktionsanalytiker. Die Ausbildung ist in 3 Optionen machbar:
-101 Kurs als Einstieg zum Kennenlernen
-2 Jahre zum Transaktionsanalytischen Berater
-5-6 Jahre zum Transaktionsanalytiker.
Es ist auch möglich, die Ausbildung über mehrere Jahre zu machen, ohne eine Prüfung abzulegen.
Die Ausbildung ist für alle Felder in den ersten 3-4 Jahren gleich, dann geht es zur Prüfungsvorbereitung in drei einzelne Felder als Spezialisierung.

Ausbildungsfelder:
-Therapie
-Beratung
-Erwachsenenbildung
-Organisation

seminar

Transaktionsanalytiker-Ausbildung 2020
Ausbildungsgruppe I

Termine: jew. Freitag und Samstag
Freitags von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Samstags von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

10. und 11. Januar
14. und 15. Februar
20. und 21. März  (ausgefallen wegen Corona)
03. und 04. April (ausgefallen wegen Corona)
15. und 16. Mai
26. und 27. Juni
21. und 22. August
18. und 19. September
06. und 07. November (Ersatztermin)
20. und 21. November (Ersatztermin)
23. und 24. Oktober
11. und 12. Dezember