Weiterbildung in Relationaler Analyse
in HAMBURG
zur Relationalen Analytikerin/
zum Relationalen Analytiker

Dauer: 2 -3 Jahre
5 Weiterbildungseinheiten pro Jahr à 6 Stunden, Kosten: 170,00 Euro pro Einheit (MwSt. -befreit)
Freitags von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr,

Zielgruppe:
-Menschen in beratenden Tätigkeiten
-Kinder- und Jugendhilfe
-Pädagogen
-Ärzte und Psychologen
-Ambulante Hilfen
-Pflegepersonal
-Personalentwickler
-Führungskräfte aus allen Bereichen
-Alle, die ein Anwendungsfeld für Transaktionsanalyse mitbringen

Ziele und Inhalte der Weiterbildung:
Beratungskompetenz erwerben in Richtung:
-Relationalitätstheorien
-Beratungskonzepte
-Beziehungsmuster
-Umgang mit emotionalen Konflikten
-Beziehungsgestalten im professionell beratendem Kontakt
-Grenzen erkennen in der Beratung
-Rollenklarheit
-professionelle Abgrenzung von Problemen und Nöten
-Empathie, Ethik und Vertragsklarheit
-Selbstreflektion

Wir gehen bei der relationalen Psychotherapie davon aus, dass Menschen ihre psychische Welt aus einem Beziehungsgeschehen (aus einem relationalen Geschehen) heraus entwickelt haben.
Weiterhin werden wir davon ausgehen, dass alles Geschehen in der psychotherapeutischen Beziehung (Psychotherapie) stets wechselseitig und gemeinsam kokreativ gestaltet zu verstehen ist und dabei die früheren verarbeiteten Erlebnisse in Beziehungen integriert. Dieses relationale Wissen begleitet stets als Ressourcen jeglicher auch neue Beziehungsgestalt. Auch gehen wir von der Annahme aus, dass alle Subjektivität und persönliche Individualität aus einer Intersubjektivität, einer Zwei-Personen-Psychologie (Enactment) hervorgeht. Die menschliche basale Grundeinheit ist somit die Beziehung (Relationen) und es gibt keine isolierte einzelne menschliche Erfahrung.

Wir wollen verstehen lernen, dass wir als Menschen in einem dualen, relationalen Zusammenhang (Ich – Du) geboren werden und uns dann schließlich Schritt für Schritt aus dieser Inter-Subjektivität (Relationen) lösen, um schließlich zum Subjekt (als bewusst relationales Geschehen steuerndes Subjekt) zu werden und so als Subjekte und Individuen unsere erwachsenen Beziehungen intersubjektiv auf diesen Erfahrungen aufbauend jeweils wiederholend oder auch neu kreativ gestalten.

Autor: Matthias Sell

 

seminar

Relationale Analyse-Weiterbildung
2023 – Termine

Freitag, 27. Januar 2023
Freitag, 24. März 2023
Freitag, 12. Mai 2023
Freitag, 14. Juli 2023
Freitag, 22. September 2023
Freitag, 17. November 2023

jeweils von 15.00 bis 20.00 Uhr